Philosophie

"Nach welcher Methode arbeitest Du denn?" fragen mich viele Menschen. Und dann passiert etwas ganz seltenes: Ich habe keine Antwort😂 Denn es gibt soooo viele tolle Methoden, sooooo viele Menschen, die ĂŒber Hunde referieren und unterrichten, tolle BĂŒcher, Artikel und Blogs schreiben, Fernsehsendungen machen undundund..., dass ich mich unmöglich beschrĂ€nken kann. Und das ist eigentlich zugleich meine Philosphie: Sich nicht beschrĂ€nken, sondern den Horizont breit halten und wo immer möglich erweitern. Je breiter mein Horizont, um so grösser die Chance, dass ich das Passende fĂŒr das vor mir stehende MenschHundTeam in meinem Rucksack habe. NatĂŒrlich gibt es Methoden, die mich begeistern und andere, die ich lieber nicht anwende, weil sie fĂŒr mich keinen Sinn ergeben. Aber da sind die Grenzen schleichend und es gibt oft kein schwarz und kein weiss. 

Hier ein paar GrundsÀtze, die mir wichtig sind. Wenn Du in diesen Dingen nicht mit mir einig bist, wird's schwierig und Du suchst Dir besser einen anderen Trainer.

đŸŸMensch und Hund in all ihren Eigenheiten erkennen: Persönlichkeit, Temperament, Erfahrungen und Erlebnisse machen einen Menschen und einen Hund aus und wollen erkannt werden.

đŸŸDie zu BEIDEN passende Methode (oder einen Kompromiss) finden und mit Spass und Freude vermitteln

đŸŸKommunikation (in beide Richtungen!) zwischen Mensch und Hund vermitteln.

đŸŸEine auf Vertrauen und WertschĂ€tzung basierende Beziehung anstreben.

đŸŸWas HĂ€nschen nicht lernt, dauert bei Hans einfach etwas lĂ€nger und ist aufwendiger.

đŸŸAnstand, Respekt und das einhalten persönlicher Grenzen gehören in jeder Beziehung dazu, egal ob Zwei- oder Vierbeiner.

đŸŸAngst und Schmerz sind furchtbar schlechte Lehrmeister.

Â đŸŸKonsequenz ist alles, steter Tropfen höhlt den Stein, ohne Fleiss kein Preis, es fĂŒhren viele Wege nach Rom, Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden, in der Ruhe liegt die Kraft sind Redewendungen, die zu meiner Trainingsphilosophie passen (und werden im Training zum Leidwesen vieler auch immer und immer wieder zitiert😂).