Privatlektionen

Kurz und knackig
đŸŸmein absoluter Lieblingsjob
đŸŸvolle Fokussierung auf ein Team (als der liebe Gott das Multi-Tasking-Ding verteilt hat, stand ich gerade zum zweiten Mal beim Hundeverstand in der Warteschlange😉)
đŸŸInhalt der Stunden nach BedĂŒrfnis des jeweiligen Teams
đŸŸauf Wunsch auch bei dir zuhause
FĂŒr Lesefreaks, Romanliebhaber und alle, die es genauer wissen möchten

Es gibt viele GrĂŒnde, die fĂŒr Privatlektionen sprechen:

  • Es gibt Hunde, die sind beim Anblick anderer Hunde dermassen aus dem HĂ€uschen, dass Lernen schwer fĂ€llt oder gar unmöglich ist. Hier empfehlen sich ein paar Privatlektionen, um erwĂŒnschte Verhaltensweisen ohne Ablenkung durch andere Hunde zu trainieren. Schritt fĂŒr Schritt kann man dann ĂŒben, dass der Hund diese Sachen auch in Anwesenheit eines anderen Hundes (zuerst gaaaaanz weit weg) abrufen kann. Und dann ist es nicht mehr weit, bis es auch in einer Gruppe klappt.
  • Es gibt unerwĂŒnschte Verhaltensweisen, die du grundsĂ€tzlich gar nicht auf einem Hundeplatz angehen kannst: Wenn dein Hund z.B. bei deinem Griff zur Leine aus lauter Vorfreude völlig austickt, hochspringt, losbellt etc. oder zuhause Besucher anspringt, kann das sehr mĂŒhsam sein. Dieses Verhalten kannst du auswĂ€rts gar nicht angehen. Der Hundetrainer kann dich zwar in der Gruppenstunde diesbezĂŒglich beraten, das Gehörte aber dann zu Hause ohne Hilfe korrekt umzusetzen ist nicht jedermanns Sache.
  • Viele Menschen (jaja, zum Team gehört auch ein Zweibeiner!) fĂŒhlen sich in einer Privatlektion besser aufgehoben als in einer Gruppenstunde. Gruppendynamik kann fĂŒr den einen Menschen motivierend sein (Boah, so weit wie Petra und Fido wollen wir nĂ€chste Woche auch sein!đŸ’Ș), fĂŒr den anderen Menschen kann die gleiche Situation Ă€usserst demotivierend (Ach du Sch....., so gut wie Petra und Fido kriegen wir das eh niiiiiie hin!đŸ˜©) und gar lĂ€hmend (Ich getrau mich gar nicht zu fragen, fĂŒr die anderen scheint das sonnenklar zu seinđŸ€­) wirken.
  • Keine Wartezeiten, bis jeder der Gruppenteilnehmer die Übung ausgefĂŒhrt hat. 
  • Trainingszeit nach Vereinbarung: Vielleicht arbeitest du im Schichtbetrieb, unregelmĂ€ssig oder die Gruppenlektionszeiten wollen einfach grundsĂ€tzlich nicht in deine Agenda passen. Bei Privatlektionen bestimmen nur du und ich die Trainingszeit.
  • Last but not least: In der Privatlektion behandeln wir genau die Themen, die fĂŒr dich und deinen Hund relevant sind. Übungen, die dein Hund im Schlaf beherrscht, benutzen wir vielleicht kurz als Warm-up, dann wenden wir uns den Themen zu, wo Trainingsbedarf besteht und die du dir wĂŒnschst.